Seitenwechsel

seitenwechsel


Pressestimmen von der Premiere am 9.02.2010 in den Hamburger Kammerspiele

Von Chris Chibnall      Regie: Axel Schneider

Mit Stefan Jürgens

Ein theatralischer Tabubruch mitten ins Herz der Fußballwelt

 

George ist Familienvater, aber sein Leben gehört dem Fußball. Als Trainer von Northbridge Town hat er genau 100 Tage Zeit, um den Verein aus der finanziellen Schieflage zu retten. Keine leichte Aufgabe. Im Kampf um den sportlichen Aufstieg lässt er seinen Männern keine Schwäche durchgehen. Als dann auch noch dem kleinen Fußballclub Northbridge Town kein geringerer Gegner als der millionenschwere FC Liverpool zugelost wird, steht die Stadt Kopf. Schon bald parken die ersten Fernsehsender vor dem Stadion, die das Heimspiel vor ausverkaufter Kulisse live ins nationale Fernsehnetz übertragen sollen.

George baut auf das Nachwuchstalent Darren Quinn und als das Pokalspiel schon fast verloren ist, bekommt der 17-jährige seine große Chance. Als er ihn bei einem Rückstand von 0:1 eine Viertelstunde vor Schluss aufs Feld schickt und der Junge es ihm mit dem späten Ausgleich dankt, ist George der Mann der Stunde.  Alles, sogar die Sensation des Weiterkommens, scheint nun möglich.

Im Anschluss an das Spiel gesteht Darren Quinn George seine Liebe. Knisternde Spannung, ein Kuss, ein Blitzlicht. Das war’s. Am Tag nach dem Erfolg erscheint ein Foto in der Zeitung, das einen Skandal auslöst. Von da an stehen steht mehr als nur die Karriere auf dem Spiel …

SEITENWECHSEL behandelt sensibel ein absolutes Tabu-Thema – Homosexualität im Profi-Fussball.

 

Premiere 9. Februar 2010    Vorstellungen bis 28. März 2010

Hamburger Kammerspiele
Karten vorbestellen

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok