Als Botschafter für die Europäische Hautkrebsstiftung

escf stefan_juergens

„Ohne Sonne geht bei mir gar nichts! Ich liebe es, im Sonnenlicht Energie zu tanken und die Wärme auf meiner Haut zu spüren. Das lasse ich mir auch weder verbieten, noch mies machen. Sonne ist Leben! Mein Leben!"

Die Aufklärungs-kampagne ‚Tatort Haut – Eine heiße Sache' der Europäischen Hautkrebsstiftung unterstütze ich gerne, da sie einen wichtigen Beitrag zur Vorsorge leistet, so dass Hautkrebs gar nicht erst entsteht. Die erschreckende Zahl von fünf Prozent Neuerkrankungen pro Jahr machen deutlich, dass dringend etwas unternommen werden muss. Anders als bei anderen Krebserkrankungen besteht bei Hautkrebs die Chance zur Prävention und frühen Therapie, da das Organ Haut zu sehen ist. Diese Chance sollte man nicht verstreichen lassen..."

Trotz der wachsenden Akzeptanz des Hautkrebsscreenings, die durch eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft belegt wurde, machen sich noch zu wenig Befragte ernsthaft Sorgen um Hautkrebs. Genau hier setzt die neue Aufklärungskampagne „Tatort Haut – eine heiße Sache!" der ESCF an, um noch mehr Bürger zu überzeugen, am Hautkrebsscreening teilzunehmen.

Ich bin selbst Vater von drei Kindern und unterstützet die Initiative. Als Botschafter der Europäischen Hautkrebsstiftung möchte ich die Mitmenschen dazu anregen, die eigene Haut und die des Partners zukünftig selbst unter die Lupe zu nehmen.

Nähere Informationen zur Kampagne, der Europäischen Hautkrebsstiftung und zu weiteren Projekten finden Sie unter www.escf-network.eu oder unter www.facebook.com/ESCF.Network

 

Die Europäische Hautkrebsstiftung (ESCF)

Die Stiftung

escf_logoDie Europäische Hautkrebsstiftung (kurz ESCF) wurde im Jahr 2008 gegründet und ist als nicht rechtsfähige Stiftung in der treuhänderischen Verwaltung des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft e.V. Sie möchte die Bevölkerung, Allgemeinmediziner und Dermatologen sowie Vertreter aus dem Gesundheitswesen und der Politik verstärkt auf Hautkrebs aufmerksam machen. Die Vorbeugung und Früherkennung sollen verbessert und bestmögliche Therapieverfahren durch Wissensaustausch entwickelt werden.

Zur Umsetzung ihrer Ziele fördert die ESCF innovative Forschungsprojekte zum Thema Hautkrebs und initiiert regelmäßig Projekte und Aufklärungs-kampagnen.

Projekte

Das Projekt „SunPass - Gesunder Sonnenspaß für Kinder" zur Auszeichnung von Kitas für aktive Bemühungen im Sonnenschutz ist von der Europäischen Hautkrebsstiftung erarbeitet und mit ihren Partnern umgesetzt worden. Seit der erfolgreichen Einführung im Februar 2009 konnten im vergangenen Jahr deutschlandweit 55 Kitas zum Sonnenschutzkindergarten erklärt werden. Für die Zukunft ist geplant, das Projekt europaweit auszu-weiten. Die ESCF hat dieses Jahr erstmals einen Internationalen Journalistenpreis für Veröffentlichungen rund um den Hautkrebs, seiner Prävention, Diagnostik und Therapie ausgeschrieben. Gewürdigt werden soll das besondere Engagement der Medien, das Thema der breiten Öffentlichkeit verständlich darzustellen und damit zur Steigerung einer absolut notwendigen Aufmerksamkeit beizutragen.

Ziel der Kampagne „Tatort Haut – eine heiße Sache" 

Hautkrebs ist mittlerweile die häufigste Krebserkrankung weltweit. Dennoch unterschätzen zu viele Menschen die Gefahr, die durch einen falschen Umgang mit der Sonne entsteht. Wir möchten mit der Aufklärungskampagne „Tatort Haut – eine heiße Sache" einen wichtigen
Anstoß zur Vorbeugung und Früherkennung von Hautkrebs leisten.  Zögere nicht länger und lass Dich vom Hautarzt gründlich untersuchen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen